Bilder freistellen mit dem kostenlosen Grafikprogramm GIMP

Produktbilder freistellen mit GIMP

Mit dem kostenlosen Bildbearbeitungsprogramm GIMP, steht auch Shopbetreibern ohne Adobe Photoshop, ein hilfreiches Werkzeug für die Bearbeitung von Produktbildern zur Seite. Produktbilder freistellen mit GIMP ist einfach und mit unseren Bedienanweisungen für das Grafikprogramm erzielen Sie schnell Ihr gewünschtes Ergebnis: ein freigestelltes Produktbild, welches sich nicht in der Qualität von dem eines professionellen Grafikdesigners unterscheiden lässt.

Inhalt: Produktbild freistellen mit GIMP

  • Mit dem Pfadwerkzeug einen Ausschnitt um ein Produktbild ziehen
  • Nachträgliche Pfadbearbeitung für ein genaueres Ergebnis
  • Einen Pfad auswählen, kopieren und in neuer Ebene abspeichern

Leider ist es immernoch nicht die Regel, dass man freigestellte Produktbilder von Lieferanten und Herstellern erhält und viele Shopbetreiber sparen gerade in der Aufbauphase des Shopsystems die teure Investition in einen Photoshop Arbeitsplatz. Man steht also früher oder später vor der Aufgabe Produktbilder freistellen zu müssen ohne auf Photoshop zurückgreifen zu können. Bei der Suche nach alternativen Grafikprogrammen zum freistellen von Produktbildern hört man sehr schnell von der kostenlosen Grafikbearbeitungssoftware GIMP. GIMP eignet sich wunderbar zum freistellen von Produktbildern.

Zunächst müssen wir ein Produktbild für unseren Onlineshop in GIMP öffnen, drücken Sie dazu unter Windows die Tastenkombination STRG + O.
Wählen Sie ein Bild aus, welches ein Objekt enthält, dass Sie freistellen möchten und öffnen Sie es.

Das Bild wird nun im Arbeitsbereich angezeigt. Um genauer arbeiten zu können drücken wir auf der Tastatur einmal die Taste Z um das Zoomwerkzeug auszuwählen. Mit gedrückter linker Maustaste können wir jetzt einen Bildausschnitt auswählen und beim Loslassen der Maustaste wird der ausgewählte Bereich auf die Größe Ihres Arbeitsbereichs gezoomt.

Mit dem Pfadwerkzeug einen Ausschnitt um ein Produktbild ziehen

Anschließend wählen wir in der Werkzeugleiste oben links das Lassowerkzeug aus und beginnen am Rand Ihres freizustellenden Objektes mit einem Linksklick, einen möglichst exakten Rahmen um das Objekt zu ziehen. Mit jedem weiteren Linksklick wird ein weiterer Ankerpunkt erstellt von dem aus Sie weiterarbeiten können. Ziehen Sie den Rahmen um das gesamte Objekt und beenden Sie Ihre Eingabe mittels Klick auf den ersten gesetzten Punkt. Der Pfad wird nun geschlossen und Sie erhalten automatisch eine Auswahl, die Ihrem Objektumriss entspricht. Dargestellt wird diese Auswahl durch eine kleine sich bewegende Linie.

Produktbilder freistellen mit GIMP - Pfad erstellen

Nachträgliche Pfadbearbeitung für genaueres Freistellen

Um die noch etwas harten Kanten zu glätten und somit ein optisch besseres Ergebnis zu erhalten Klicken wir in der Menüleiste einmal auf Auswahl und anschließend auf Ausblenden. Im sich öffnenden Kontektmenü kann man den voreingestellten Wert von 5 Pixeln direkt bestätigen. Unser Pfad hat nun deutlich mehr Auswahlpunkte als vorher und die Auswahl wirkt abgerundeter.

Einen Pfad auswählen, kopieren und in neuer Ebene abspeichern

Drücken Sie nun auf der Tastatur die Kombination STRG + C und direkt im Anschluss die Tastenkombination STRG + V und Ihr freigestelltes Objekt befindet sich nun in einer schwebenden Auswahl. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die schwebende Auswahl (Ebenenfenster oben rechts) und anschließend auf zur neuen Ebene. Die schwebende Auswahl ist jetzt eine neue Ebene mit Ihrem freigestellten Objekt.

So gehts: Neue Ebene aus Pfad erstellen - GIMP

Wählen Sie im Ebenenfenster jetzt die alte Ebene an und blenden Sie diese durch Klick auf das Augensymbol aus. Sie sehen nur noch das freigestellte Objekt und können dieses jetzt speichern. Wählen Sie hierzu das Format PNG um die Transparenz zu erhalten.

So sieht das freigestellte Produktbild aus