Warenkorb

Ihr Warenkorb ist derzeit leer

Ihr Warenkorb ist derzeit leer

Bevor Sie zur Kasse gehen, müssen Sie einige Produkte in Ihren Warenkorb legen. Sie finden viele interessante Produkte auf unserer Shop-Seite.

Weiter shoppen

Oxid eSales ist eine Open-Source-E-Commerce-Lösung, die auf PHP und MySQL basiert. Sie bietet viele Funktionen für den Betrieb von Online-Shops und ist leicht erweiterbar. In diesem Blogpost werden wir zeigen, wie man Oxid mit Docker installiert und wie man es unter Windows, Linux und macOS nutzen kann.

Bevor wir mit der Installation von Oxid mit Docker beginnen, stellen wir sicher, dass wir Docker und docker-compose auf unserem System installiert haben. Unter Windows und macOS können wir Docker von der offiziellen Website herunterladen und installieren. Unter Linux können wir Docker über den Paketmanager unserer Distribution installieren.

Nachdem wir Docker installiert haben, können wir ein Verzeichnis für unseren Oxid-Shop erstellen und dort eine Datei mit dem Namen "docker-compose.yml" erstellen. In dieser Datei definieren wir alle Container, die wir für unseren Shop benötigen. Für Oxid benötigen wir mindestens einen Apache-Webserver und eine MySQL-Datenbank.

Hier ist ein Beispiel für eine docker-compose.yml-Datei für Oxid:

version: '3'
services:
  db:
    image: mysql:5.7
    environment:
      MYSQL_ROOT_PASSWORD: password
      MYSQL_DATABASE: oxid
      MYSQL_USER: oxid
      MYSQL_PASSWORD: password
  web:
    image: httpd:2.4
    volumes:
      - ./src:/var/www/html
    depends_on:
      - db
    ports:
      - "80:80"

In diesem Beispiel verwenden wir MySQL in der Version 5.7 und Apache in der Version 2.4. Wir definieren auch Umgebungsvariablen für den MySQL-Container, um das Root-Passwort, den Namen der Datenbank und den Benutzernamen und das Passwort für den Benutzer zu setzen. Wir binden auch unser Oxid-Verzeichnis an "/var/www/html" im Apache-Container und setzen Abhängigkeiten, damit der Apache-Container erst gestartet wird, wenn der MySQL-Container gestartet ist.

Um Oxid zu installieren, müssen wir zunächst das Oxid-Installationspaket herunterladen und in das Verzeichnis kopieren, das wir in der docker-compose.yml-Datei angegeben haben. In unserem Beispiel wäre das Verzeichnis "./src".

Nachdem wir das Oxid-Installationspaket kopiert haben, können wir die Container mit docker-compose starten, indem wir den folgenden Befehl ausführen:

docker-compose up -d

Dieser Befehl startet alle Container in der docker-compose.yml-Datei im Hintergrund. Nachdem die Container gestartet sind, können wir die Oxid-Installation über unseren Webbrowser aufrufen, indem wir die IP-Adresse unseres Docker-Hosts auf Port 80 aufrufen.

Wenn wir die Oxid-Installation aufrufen, werden wir durch den Installationsassistenten von Oxid geführt. Wir müssen dabei einige Informationen wie den Shop-Titel, den Benutzernamen und das Passwort für den Admin-Benutzer eingeben und die Datenbank-Informationen angeben, die wir in der docker-compose.yml-Datei definiert haben. Nachdem wir alle notwendigen Informationen eingegeben haben, wird Oxid für uns installiert und wir können unseren neuen Oxid-Shop nutzen.

Wenn wir Oxid nicht mehr benötigen, können wir die Container mit dem folgenden Befehl herunterfahren:

docker-compose down

Das war's! Wir haben erfolgreich Oxid mit Docker installiert und können jetzt unseren eigenen Oxid-Shop betreiben. Wir hoffen, dieser Blogpost hat geholfen, die Installation von Oxid mit Docker zu verstehen und zu veranschaulichen, wie man es unter Windows, Linux und macOS nutzen kann.