15 Tipps zum erfolgreichen Start mit OXID eShop

15 nützliche Tipps für den OXID eShop Start

Lesen Sie 15 nützliche Tipps und Optimierungen für den Start mit einem OXID eShop System. Ausgehend von einem aktuellen responsiven Flow Template beleuchten wir einige unschöne Punkte des Systems und geben Ihnen Ratschläge zum Aufbau von Inhalten und Strukturen. Dabei gehen wir sowohl auf häufig gemachte Fehler ein, die uns immer wieder in Shops begegnen deren Betreuung wir übernehmen sollen oder die bislang noch keinen Partner hatten.

Lesen Sie die folgenden 15 Punkte um Ihr System Schritt für Schritt zu verbessern.

Sprache Dropdown Menü

OXID eShop bietet Besuchern an, die Sprache auszuwählen. Sobald mehrere Sprachen im Shop aktiv gepflegt werden, macht ein Sprache auswählen Dropdown Menü durchaus Sinn.
Führen Sie Ihr System jedoch nur in einer Sprache macht die Darstellung der Flagge im Template oben keinen Sinn mehr und sollte entfernt werden.
Am besten prüfen Sie wie viele Sprachen im Shop aktiv sind und lassen den Sprachwechsel erst ab zwei aktiven Sprachen darstellen.
In den OXID eShop Einstellungen im Registerreiter Performance, können Sie die Anzeige der Sprachauswahl beeinflussen.

Währung Dropdown Menü

OXID eShop stellt auf Besucherwunsch Preise in Fremdwährungen dar. Hierfür stellt OXID eShop im Standard keine Schnittstelle bereit, über die man Währungskurse aktualisieren kann.
Mittels Drittanbieter-Software wird man diesem Umstand Herr, Währungsschnittstellen aktualisieren Ihre Umrechnungskurse automatisch und sorgen somit immer für eine
korrekte Umrechnung der Artikelpreise ausgehend von der Basiswährung. Wird keine Schnittstelle eingesetzt kann die Auswahlmöglichkeit der Währungen im Shop deaktiviert werden.
In den OXID eShop Einstellungen unter dem Registerreiter Performance, können Sie bestimmen ob der Selektor für Währungen im Frontend des Shops angezeigt werden soll oder nicht.

Benutzer-Anmeldung im Shop

Die Anmelden Schaltfläche im Header des OXID eShops befindet sich gleich neben dem Warenkorb Symbol. Durch Klick auf die Schaltfläche öffnet sich ein Fenster für den Login.
Hier fällt mir sofort auf, das die Buttons keinen einheitlichen Stil aufweisen. „Anmelden“ ist ein Knopf, „Registrieren“ nur ein Hyperlink. Hier hätte man auch einen weissen Button-Stil verwenden können.
Ferner fällt unangenehm auf, dass wenn man sich mit falschen Daten anmeldet, das Login-Fenster auf der Login-Fehlerseite nicht geöffnet ist und die Fehlermeldung irgendwo mitten im Template zu suchen ist, anstelle über dem eigentlichen Formular.
Hier besteht Bedarf zur Nachbesserung: Öffnen Sie bei fehlerhaftem Login das Login Formular automatisch wieder und stellen Sie die Fehlermeldung direkt über dem Formular dar.

Vertrauensbildende Symbole und wichtige Vorteile im Header darstellen

Zeigen Sie Ihren Besuchern bereits im Header, dass Ihr Service ausserordentlich ist und warum sich speziell in Ihrem Shop der Einkauf für Ihre Besucher lohnt. Bieten Sie eine Hotline Nummer an und informieren Sie die Besucher über Ihre Geschäftszeiten.
Gütesiegel, Zertifikate und andere vertrauensbildende Symbole auf den ersten Blick ersichtlich machen.

Verbesserung der OXID eShop Suche

Da immer weniger Kunden die Zeit haben sich durch lange Kategorielisten zu klicken, macht es Sinn wenn Ihre Produkte von einer guten Suche gefunden werden können.
Je bessere Ergebnisse die Suche liefert um sow wahrscheinlicher wird ein Kauf im Shop.
Durch Erweiterung der OXID eShop Suche mit Drittanbietersoftware können sogar Synonyme und Schreibfehler zu Treffern führen.
Eine Filterung innerhalb der Suchergebnis-Liste verkürzt den Zeitaufwand und Klick-Aufwand um zum gewünschten Produkt zu gelangen.

Meta Description und Meta Keywords für die Startseite prüfen

Nicht selten finden wir Live Shops in denen die Meta-Beschreibung aus: „Alles zum Thema Wassersport, Sportbekleidung und Mode. Umfangreiches Produktsortiment mit den neusten Trendprodukten. Blitzschneller Versand.“ besteht,
der Shop aber beispielsweise eigentlich Autoreifen verkauft. Meta-Beschreibung und Meta-Keywords bitte unter den CMS Seiten des Shops editieren.

Startseitentext mit H1 Überschrift

Wenn Sie den OXID eShop Demoshop installiert haben fällt bei näherer Betrachtung auf, dass keine HTML Überschrift erster Ordnung, die sogenannte H1 Überschrift auf der Startseite gesetzt ist. Auch kein Startseitentext wird auf der Startseite dargestellt.
Dies ist zwingend nachzuholen damit Google die wichtigste Überschrift der Seite erfassen kann.

Startseite Banner Slideshow

Die Banner Slideshow auf der Startseite sollte dahingehend erweitert werden, dass man eine Headline, etwas Text und eine Call to Action Fläche hinzufügen kann.
Dies ist derzeit nur bei direkter Verlinkung von Artikeln gegeben und auch dort nicht so ausführlich wie man es gerne hätte.
Einfache Verlinkungen auf Kategorien oder Inhaltsseiten sollten auch näher beschrieben werden können. Dies realisiert man mittels einer Modulerweiterung.
Neben dem eigentlichen Bannerbild kann Google somit auch Inhalte zur Verlinkung auslesen und Sie haben das Interesse des Besuchers leichter erweckt.

Bitte Wert angeben

Die Wohl am meisten verwendete Fehlermeldung von OXID eShop lautet: „Bitte Wert angeben“. Etwas genauer darf es dann bitte schon sein. Gerade bei Formularfeldern gibt es mittlerweile optimale Möglichkeiten der Werte-Prüfung.
Selbst Adressprüfungen innerhalb Deutschlands sind möglich. Wenn Ihr Kunde Ihrer Infrastruktur vertrauen schenken soll, dann bitte mit Fehlermeldungen aus diesem Jahrhundert.

Marken und Hersteller Slideshow

Die Marken und Hersteller Slideshow wird ab 6 aktiven Herstellern im Shop auf der Starseite angezeigt.
Besser wäre es die ersten 5 auch schon einzublenden, erst ab der sechsten Marke dann die Slideshow Funktionalität zu laden.
Auch vermisst man die Information wieviel Produkte sich pro Marke im Shop im Angebot befinden. Die Darstellung dieser Informationen bringt dem Hersteller Slider
Mehrwert und es werden deutlich mehr Klicks erzeugt.

Artikelmedien und Bilder

Pflegen Sie zu Ihren Artikeln hochwertige und detaillierte Bildaufnahmen und Videomaterial. Je mehr visuelle Information sie zu einem produkt bieten, um so höher ist die Wahrscheinlichkeit für einen Kauf.
Stellen Sie keine schlechten Bilder ein sondern machen Sie sich die Mühe diese zu bearbeiten. Stellen Sie Ihre Bilder frei von Hintergründen sodass der Fokus auf dem Produkt liegt. Die Qualität Ihrer Bilder ist mitunter ausschlaggebend für den Erfolg Ihres Onlinehandels.

Produktbeschreibungen die ihren Namen verdient haben

Beschreiben Sie Ihr Produkt ausführlich und gliedern Sie die Beschreibung sodass diese leicht zu lesen ist. Die Produktbeschreibung ist Ihr Verkaufsgespräch, bei dem Sie persönlich nicht anwesend sind. Tun Sie alles dafür, aufkommende Fragen Ihrer Besucher zu Produkten beantwortet zu wissen und erhöhen Sie so das Vertrauen in Produkt und Unternehmen.
Bieten Sie weiterführende Inhalte zum selben Thema an, sodass Sie die Wissbegierde Ihrer Kunden direkt auf Ihrer Seite stillen können. Im Idealfall informieren sich Kunden nur noch bei Ihnen und entscheidet sich schlussendlich für den Kauf.

Eigenschaften von Produkten herausfiltern

Ihre Produkte haben gewisse Eigenschaften. Diese können innerhalb von Produktgruppen bestehen, aber auch Warengruppen übergreifend fortbestehen. Gliedern Sie die wichtigsten Eigenschaften Ihrer Produkte in die Attributslisten von OXID eShop.
Mit diesen Listen ist es möglich Artikelvergleiche, Produktlisten-Filterungen oder einfach eine detaillierte Produktdarstellung zu erzielen. Mit dem kostenlosen Modul OXID Attribut Manager weisen Sie einmal erstellte Attribute kinderleicht anderen Produkten zu und ersparen sich langwieriges Zuordnen und manuelles Eintippen.

HTML Attribute nutzen: „title“ und „alt“

In vielen OXID eShop Templates werden die Hyperlinks und Formular-Buttons ohne ein gesetztes title Attribut ausgegeben. Das Title Attribut soll den Link oder die Formularkation näher beschreiben wenn man mit der Maus darüber fährt.
Vielen Besuchern hilft diese zusätzliche Erläuterung bei der Identifikation des relevantesten Navigationsziels. Zwei kurze Sätze als Erläuterung sind hierbei schon ausreichend um die Benutzererfahrung deutlich zu verbessern.
Beschreiben Sie im „alt“ Attribut Ihrer Bilder, was auf dem Bild zu sehen ist. Dies erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass Ihr Bild in der Google Bilder-Suche gefunden werden kann, was wiederum Traffic für Ihre Seite bedeutet.
Auch sehen Nutzer mit schlechter Internetverbindung den Inhalt des „alt“ Attributs schon während das Bild noch angefragt wird.

Warengruppen

Warengruppen dienen sowohl zur Gliederung und Beschreibung von Angeboten eines bestimmten Typs. Als auch zur Illustration von Einsatzbereichen die sich dem Kunden vielleicht erst bei Besuch Ihres Shops erschließen.
Werden Sie kreativ und zeigen Sie Ihre Erfahrung im unterschiedlichen Vorgehen zu ähnlichen Thematiken, bieten Sie weiterführende Informationen und Ratgeber zur Thematik an.
Abgerundet mit einer Auflistung ähnlicher Themenbereiche und Downloads zur Warengruppe schließen Sie die Kategorieseite inhaltlich ab. Achten Sie bei der Namensgebung von Kategorien auf die Sprache die Ihre Clientel geläufig ist.
Pflegen Sie Bilder von Kategorien immer im gleichen Format ein und sorgen Sie dafür, dass Ihre Warengruppen erst dann Online gehen wenn alle Informationen vorhanden sind.